Förderungen

Wir freuen uns, die folgenden Gruppen, Vereine, Aktivitäten etc. finanziell unterstützen zu können.

FÖRDERUNGEN 2018

Bürgerstiftung fördert Ehrenamt in der Jugendfeuerwehr Haldem-Arrenkamp

Seit über 40 Jahren macht die Jugendfeuerwehr Haldem-Arrenkamp von sich reden. Engagierte Betreuer und einsatzfreudige Jugendliche haben es geschafft, dass die Gruppe zahlreiche Leistungswettbewerbe gewonnen und es bis zur Teilnahmen an Bundesentscheiden gebracht hat. Sie lernen das Handwerk des Feuerwehrmannes von der Pike auf und sind die Feuerwehrgeneration der Zukunft. Jugendfeuerwehrwart Torsten Fischer betonte, dass insbesondere auch die umfangreiche Arbeit der Jugendfeuerwehrwarte und Betreuer durch die Spende in Höhe von 500,00 € Anerkennung finde, sei vorbildlich. Dafür sprach er der Bürgerstiftung seinen Dank aus.

Acryl-Malen auf Leinwand mit Judite Weitekamp
Bürgerstiftung fördert Kunst-Workshop für Schüler

Die Förderung von Erziehung und Bildung, Kunst und Kultur ist entsprechend ihrer Satzung ein wesentliches Anliegen der Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp. Die vor einem halben Jahr gegründete Gruppe MU-KU-LI praktiziert sinnvolle Freizeitgestaltung durch Aktivitäten in den Bereichen Musik, Kunst und Literatur. Mit der Durchführung eines Workshops zum Thema "Malen auf Leinwand mit Acryl" unter der Leitung der Haldemer Künstlerin Judite Weitekamp gelang der Bürgerstiftung ein gelungener Einstieg in den Kunst-Bereich. Mit großem Eifer gingen die 7 Teilnehmerinnen ans Werk und gestalteten eindrucksvolle Bilder. Über das Vorbereiten der Leinwand, die Auswahl der Motive, die Einteilung der Malfläche und schließlich den Umgang mit Farbe und Pinsel wurden die jungen Künstler schrittweise an die Gestaltungstechniken herangeführt. Judite Weitekamp verstand es, viel Freude am künstlerischen Gestalten zu wecken, so dass für die Sommerferien - 17., 18. und 19. Juli jeweils von 15 - 18 Uhr - ein weiterer Kurs zum Thema "Bunte Figuren aus Pappmachee" angeboten wird.

Bürgerstiftung würdigt ehrenamtliche Arbeit des Besuchskreises "Ich schenk Dir Zeit"

Seit die Pfarrstelle des Pfarrbezirks Haldem-Arrenkamp in der Kirchengemeinde Dielingen um die Hälfte gekürzt wurde, hat der Besuchskreis "Ich schenk dir Zeit" der Bürgerstiftung die Planung, Organisation und Durchführung des Geburtstags-Kaffeetrinkens zur Unterstützung der Arbeit in der Kirchengemeinde ins Leben gerufen und ehrenamtlich durchgeführt. Das Team besteht aus 13 Mitgliedern, von denen die meisten von Anfang an dabei sind. Der persönliche Besuch mit dem Überbringen der Einladungskarten, der Aufbau des Gestühls, die Dekoration, die Verpflegung und die aktive Beteiligung an der Durchführung des Programms beschreiben ihren umfangreichen Einsatz. Diesen belohnte die Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp mit der Verleihung des Ehrenamtspreises und der Übergabe einer Förderungssumme in Höhe von 300,00 €.

Herstellen von Figuren aus Pappmaché
Bürgerstiftung fördert Kreativ-Workshop für Grundschüler

In der Zeit stets fortschreitender Digitalisierung wird es immer wichtiger, alternative Möglichkeiten für eine sinnvolle Freizeitgestaltung anzubieten.
In diesem Jahr legt die Bürgerstiftung den Schwerpunkt auf künstlerische Gestaltungstechniken. Unter der Leitung von Judite Weitekamp wurde deshalb ein Ferien-Workshop für Grundschüler zum Thema "Herstellen von Figuren aus Pappmaché" angeboten. Zur Zubereitung der Masse benötigt man Papier, Eierkartons und Styropor. Diese zerreißt man in kleine Schnipsel und begießt sie mit Wasser. Aus Mehl und Wasser wird Kleister hergestellt und mit den Schnipseln verrührt, so dass eine breiige Masse entsteht, die sich gut formen lässt. Die kleinen Künstler stellten Fantasiefiguren her, die sie anschließend bunt bemalten. Am Ende waren alle stolz auf ihre Ergebnisse und jeder konnte ein fertiges Produkt mit nach Hause nehmen. Mitglieder der MU-KU-LI-Gruppe der Bürgerstiftung waren als Helferinnen im Einsatz und wurden durch ihre Teilnahme befähigt, später selbstständig mit Kindern kreativ zu arbeiten.

Arrenkamper treffen sich am Martinstag zum Laternenumzug Bürgerstiftung unterstützt gemeinschaftsförderndes Projekt

Die Idee, am Martinstag alle Kinder, Eltern, Großeltern und übrigen Arrenkamper zu einem Laternenumzug mit anschließendem geselligen Beisammensein einzuladen, fand solch großen Anklang, dass man sich entschloss, dies zu einem festen Termin werden zu lassen. So lud das Organisatorenteam des Schützenvereins in diesem Jahr zum zweiten Male ein.
Wieder fanden sich zahlreiche Kinder mit ihren Laternen am Startpunkt ein, um gemeinsam mit Eltern, Großeltern oder Bekannten entlang der Arrenkamper Straße zur Schützenhalle zu ziehen. Dort wartete eine kleine Überraschung auf die Teilnehmer. Dieter Grube, Vorsitzender der Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp, überreichte eine Spende in Höhe von 200,00 €. Er würdigte damit den gemeinschaftsfördernden Charakter dieser Veranstaltung, die von der Stiftung gern unterstützt wird.

Bürgerstiftung fördert MUKULI-Projekt Begegnung junger Menschen mit Musik, Kunst und Literatur

Die Bürgerstiftung Haldem - Arrenkamp hat sich laut Satzung die Förderung von Kunst und Kultur zum Ziel gesetzt.
Für das MUKULI-Projekt haben sich Kinder und Jugendliche im Alter von 9 bis 17 Jahren zusammengefunden. Ihnen bietet die Stiftung Begegnung mit Inhalten aller drei Bereiche u.a. durch die Teilnahme an Workshops an. Unter der Leitung von Judite Weitekamp entstanden bereits Werke zum Thema "Malen mit Acryl" und "Gestaltung von Tierfiguren aus Pappmaché". Für das nächste Jahr steht die Aufführung eines Puppenspiels auf dem Programm, für das die Puppen selbst hergestellt werden. Auch das Spiel mit Rhythmus-Instrumenten und die Pflege bekannten Liedgutes stehen auf dem Terminplan. Gedichte, Balladen und Texte zur Historie unserer Dörfer sind feste Bestandteile des Projektes. Die Ergebnisse fließen zum Teil in die Gestaltung der Geburtstags-Cafés für die Senioren ein. Dadurch gewinnen die jungen Menschen schon früh Einblick in die Bedeutung des Ehrenamtes und erfahren, dass es Freude machen kann, anderen eine Freude zu bereiten.

FÖRDERUNGEN 2017

Bürgerstiftung unterstützt neue Toilettenanlage mit 2500,00 €

Für Menschen mit Bewegungseinschränkungen, die auf einen Rollstuhl oder Rollator angewiesen sind, gibt es nun im Gemeindezentrum Haldem eine bedarfsgerechte Toilettenanlage.

Lange schon war das Projekt geplant, bis es nun endlich - auch dank der finan-ziellen Unterstützung durch die Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp - in die Tat umge-setzt werden konnte. Baukirchmeisterin Renate Quebe  hat den Umbau und die Neueinrichtung fachmännisch geplant und deren Durchführung beaufsichtigt.

Auch an die Kleinsten wurde gedacht: ein aufklappbarer Wickeltisch kann von nun an genutzt werden.  Der Vorsitzende des Presbyteriums, Pfarrer Michael Beening nahm im Beisein der Presbyteriumsmitglieder die von Helga Steckel und Dieter Grube überbrachte Spende freudig in Empfang.

BÜRGERSTIFTUNG UNTERSTÜTZT JUGENDARBEIT SPENDE AN DEN SCHÜTZENVEREIN ARRENKAMP ÜBERREICHT

Jeden Dienstag um 18.00 Uhr treffen sich in der Schützenhalle Arrenkamp ca. 10 Kinder im Alter von 10 bis 15 Jahren zur Übungsstunde. Die ehrenamtlichen Betreuerinnen Corinna Holtkamp und Michaela Wilking sind stets zur Stelle, um die Jüngsten des Schützenvereins in die Regeln des Scheibenschießens einzuweisen und sie bei den praktischen Übungen anzuleiten. Das Schießen ist eine anerkannte Sportdisziplin. Die Wettkämpfe werden in verschiedenen Altersgruppen ausgetragen. Die Arrenkamper Jugendlichen beteiligen sich auf Vereins- und Kreisebene.

Gerhard Gräber und Helga Steckel von der Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp überreichten zur Unterstützung der Jugendarbeit eine Spende in Höhe von 300,00 € an den Vorsitzenden des Schützenvereins Arrenkamp, Friedrich Tönsing. Die Gruppe soll mit einheitlichen T-Shirts ausgestattet werden.
21.11.2017

BÜRGERSTIFTUNG würdigt erfogreiche Jugendarbeit
Fördermittel an Haldemer Schützenverein überreicht

22 Jugendliche im Alter von 8 bis 18 Jahren widmen sich dem Schießsport. Immer mittwochs von 17.00 bis 19.00 Uhr herrscht auf der Schießanlage im Ilweder Wäldchen lebhaftes Treiben. Betreuer Mario Brinkmeier und Jugendleiter Andreas Dünn weisen die Jugendlichen in den Schießsport ein. Die acht- bis elfjährigen dürfen noch nicht mit Munition schießen. Sie benutzen ein Lichtpunkt-Gewehr. Erst ab 12 Jahren wird mit dem Luftgewehr geschossen. Ziel des Trainings ist die Teilnahme an Wettkämpfen. Der Schießport fordert vom Schützen Konzentration, Kondition und Körperbeherrschung. Die Wettkämpfe werden nach Klassen eingeteilt: Lichtpunkt (8-11 Jahre) Schülerklasse (12/13 J.), Jugendklasse (14/15 J.), Juniorenklasse B (16/17J), Junioren A (18/19 J.). Die Haldemer Jugendgruppe hat in den letzten Jahren sehr gute Erfolge bei den Rundenwettkämpfen und den Kreis-, Bezirks- bis hin zu den Landesmeisterschaften erreicht. 2017 belegten sie in den Rundenwettkämpfen mit den Mannschaften 10 Mal und in den Einzelwertungen 14 Mal Platz 1. Bei den Kreismeisterschaften 2017 wurden sie mit den Mannschaften 3 Mal Kreismeister und konnten 5 Einzelkreismeistertitel erringen. Auf Bezirksebene holten sie sich in der Disziplin LG Junioren den Titel. Auch in der Einzelwertung belegten sie einen ersten Platz und bei der Landesmeisterschaft konnten sie sich im Mittelfeld platzieren.Hinter diesen Erfolgen steckt viel ehrenamtliches Engagement. Dies würdigten Helga Steckel und Gerhard Gräber von der Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp mit Fördermitteln in Höhe von 300,00 EURO. Dafür soll zur intensiven Schulung des Gleichgewichtes und der Körperkoordination ein Balance-Board mit integriertem Übungsprogramm angeschafft werden.
22.11.2017

AKTIV BIS INS HOHE ALTER
Bürgerstiftung fördert ehrenamtliches Engagement

23 Sängerinnen im Alter von 60 bis 86 Jahren sind im Singkreis der Frauen aktiv. Jeden Montag treffen sie sich zur Übungsstunde im Gemeindezentrum in Haldem. Seit dem Jahre 2000 leitet Olga Rust diesen Chor, der aus den ehemaligen Frauenhilfschören der einzelnen Gemeinden entstanden ist. Viele Chormitglieder sind seit Jahrzehnten dabei. Die Freude am gemeinsamen Gesang verbindet und der ehrenamtliche Dienst in der Gemeinde wird mit großem Einsatz wahrgenommen. Zahlreiche Gottesdienste, Trauerfeiern, Jubiläen und private Veranstaltungen werden vom Singkreis mitgestaltet.
Anlass für die Bürgerstiftung Haldem-Arrenkamp für den beispielhaften Einsatz zu danken. Renate Quebe, Kuratoriumsmitglied der Stiftung, überreichte dem Singkreis eine Spende in Höhe von 300,00 €.
22.11.2017

EHRENAMT

1 Ehrenamt Posaunenchor

Förderung der Jugendarbeit

125 Jahre Posaunenchor der Kirchengemeinde Dielingen-Haldem

1 Ehrenamt Blindenschießgruppe

Förderung der Betreuung im Behindertenschießsport

Schützenverein Haldem

ERZIEHUNG UND BILDUNG

2 Erziehung und Bildung 1

Förderung musikalischer Fähigkeiten

Grundschule Haldem - Teilnahme am Projekt „Klasse - wir singen“

2 Erziehung und Bildung 2

Förderung musikalischer Fähigkeiten

Zuschuss Instrumental-Ausbildung Flöte und Klavier für 2 Schülerinnen

2 Erziehung und Bildung 3

Förderung motorischer Fähigkeiten

DRK-Ganztagsbetreuung Grundschule Haldem: Roller